*
Förderverein „Kultur- und Heimatpflege Neuhof e.V.“
2017 !
Wildbienen benötigen sehr große Pollenmengen als Proviant für ihre Larven. Die Natur weiß das und bietet deshalb ganzjährig Blumen mit ungefüllten Blüten an.
An feuchten Waldwegen: Echter Seidelbast  Frühe Nahrungsquelle für Bienen und Schmetterlinge. & Weiße Pestwurz Heilpflanze: Migräne, Asthma und Heuschnupfen.  Blütezeit für beide: zeitiges Frühjahr Aufnahmen vom 02. April
Huflattich Er blüht von Februar bis April und ist eine frühe Nahrungsquelle für Bienen, Käfer und Schwebfliegen. „Heilpflanze des Jahres 1994“
Hohler Lerchensporn Frühe Nahrungsquelle für langrüsselige Bienen
Buschwindröschen Der Wald gehört ihnen, bevor die Bäume Blätter tragen. Buschwindröschen brauchen viel Licht.  
     Die ersten Frühlingsboten
Scharbockskraut enthält sehr viel Vitamin C und gehörte früher zum Reiseproviant der Seefahrer, gegen Skorbut-Erkrankung.
So schön kann „Unkraut“ sein
© Wilfried E. Hofmann, FV „Kultur- und Heimatpflege Neuhof e. V.“                                                            
„Schön, daß Sie uns gefunden haben.“