*
Förderverein „Kultur- und Heimatpflege Neuhof e.V.“
Lehmwespen, einzeln lebende Faltenwespen. Sie verdanken ihren Namen dem bevorzugten Nestbaumaterial Lehm.
Es nisten verschiedene Lehmwespen im WB-Stand mit unterschiedlichen Zeichnungen, Nesteinträgen und Nestverschlüssen.
Ancistrocerus nigricornis (Mauer-Lehmwespe) Die Ansprache ist sicher. Unverwechselbare Zeichnung.
Nestverschluß
Das „Eichhörnchen“ holt Nüsse
„17
Das „Eichhörnchen“ holt Nüsse
„17
Sie setzt auf den Lehmverschluß noch einen Überzug aus Pflanzenmus und -fasern. Eine Blüte oder verwelktes Laub wurde auch mit eingearbeitet.
Pappelblatt- käferlarven, die Nahrung für die Nachkommen 
Symmorphus crassicornis
Lehmverschluß mit abschließend einer Kuppel aus Gipsgrus ? Auch in Tonkinstäben mit 10 mm  Ø.  Die Aufnahmen sind von 2013, seitdem habe ich solche  Verschlüsse nicht mehr vorgefunden.
Meine absolut sicherste Ansprache: Unbekannt
Keine Sorge, Lehmwespen sind zwar auch schwarz/gelb, aber absolut harmlos. Ich weiß aus eigener Erfahrung, sie sind scheuer als Rehe.
Goldwespen legen ihre Eier in die Brutzellen bzw. direkt an die Larven ihrer Wirte. (Solitäre Bienen, Lehmwespen usw.)
Gegenspielerin der A. nigricornis.
Blaue Goldwespe (Trichrysis cyanea)
Vor dem Nest der A. nigricornis.
- ? -
Feuer-Goldwespe (Chrysis ignita)
Eine Seite ohne Gegenspielerin(nen) ist undenkbar, es würde was fehlen.
Erzwespe (Melittobia acasta) 
Größe: Wenig mehr als 1 mm.
In dieser Vielzahl hatte ich sie noch nie gleichzeitig auf einem Nistholz angetroffen. 7 (!) fehlen auf dieser Aufnahme, die wuselten weiter unten rum.
Nester der:    A. nigricornis,                                                Osmia Cornuta                                Maskenbiene
Jetzt eine „Allrounderin“ Gegenspielerin von Wildbienen, Blatt-, Grab- und Lehmwespen. (Ihr Überleben ist gesichert.)  
© Wilfried E. Hofmann, FV „Kultur- und Heimatpflege Neuhof e. V.“                                                            
„Schön, daß Sie uns gefunden haben.“