Förderverein „Kultur- und Heimatpflege Neuhof e.V.“
Willkommen
„Schön, daß Sie uns gefunden haben.“
Insektenherzen schlagen höher
War ein Ausrutscher
Mahlzeit !
2016 so vorgefunden - 2017 alles wieder ok - 2018 Pflanze eingegangen.
Sie baut keine Fangnetze, sondern erbeutet Insekten im Sprung. Sie schleicht sich an ein Insekt heran und aus bis zu 5 cm Abstand springt sie auf die Beute. Nicht ohne vorher - clever - einen Sicherheitsfaden an den Untergrund zu heften. Man weiß ja nie wohin der Sprung führt. Bis die Wirkung des Giftbisses eintritt, hält sie ihr Opfer mit den Beinen fest.
Ich kenne sie vom Wb-Stand her, sie wohnt quasi dort. Das darf sie auch, total ungefährlich für Mensch und Bienen.
Fliegen sollten aber aufpassen, wie man sieht.
Zebraspringspinne (auch Harlekinspinne genannt) Salticus scenicus Mit Beute auf Nachbars Zaunpfostenabdeckung im Wb-Stand
Rotgelber Weichkäfer (Sehr zahlreich im Garten vertreten)
“Nach einer recht langen Paarung legt das Weibchen seine Eier am Boden ab.” Das mit der langen Paarung kann ich bestätigen. Ich habe mich oft gefragt, was die sonst noch so machen.
Das Bäumchen voller Überraschungen für mich - alles im Juni 2017 -
Zigarrenwickler Es ist ein Rüsselkäfer (Bytiscus betulae) Er formt eine Blattrolle aus einem Blatt. „Bei kleinen Blättern verwendet er mehrere“ Mein Zigarrenwickler rollt auch zwei große Blätter übereinander. Darin liegen die Eier. Der Blattstiel ist angebohrt, so daß das Blatt noch vor dem Herbst zu Boden fällt. Die Larven verpuppen sich im Boden und überwintern dort.
Ameisensackkäfer Die Käfer paaren sich in der Nähe von Ameisennestern, die Eier werden mit Schuppen aus Kot beklebt und fallen gelassen. Die Ameisen tragen sie schließlich in ihr Nest. Im Nest ernähren sich die Käferlarven sowohl von der Nahrung der Ameisenbrut, als auch von Abfällen und mitunter auch von der Brut…“ (bei wikipedia gefunden)
Kleiner Weidenglasflügler Ordnung: Schmetterling Familie: Glasflügler Die Raupen haben Weidenblätter zum Fressen gern. Weiden überleben es.
Juni 2017 hatte mich neugierig gemacht, Juni 2018 habe ich auf der Lauer gelegen - vergebens.
Salticus scenicus
© Förderverein „Kultur- und Heimatpflege Neuhof e.V.“, Wilfried E. Hofmann