Förderverein „Kultur- und Heimatpflege Neuhof e.V.“
Willkommen
„Schön, daß Sie uns gefunden haben.“
Blattschneider- und Mörtelbienen (Gattung Megachile)
Zwei deutsche Namen, je nach Bauweise ihrer Nester
Blattschneiderbienen „verschließen ihr Nest mit Blatt- oder Blütenblättern“.
Mörtelbienen „mauern ein Nest aus Erde und Steinchen, entweder freistehend oder in Hohlräumen. Sie verwenden keine Blattstücke.”
Megachile ericetorum (Platterbsen-Mörtelbiene)
Die Körperhaltung beim Blütenbesuch ”schräg nach oben abgewinkelter Hinterleib” ist typisch für Megachile.
Jedes Jahr zur Erbsenblüte ist sie im Garten unterwegs und irgendwann werde ich ihre Nester finden.
Ich beginne mit der Mörtelbiene
Jetzt die Blattschneiderbienen
„17
So sieht es aus, wenn sie Blattstücke ins Nest eintragen, Blüten besuchen, Nestverschlüsse anfertigen oder sich mal kurz ausruhen.
Nestverschlüsse im Wb-Stand
Das Eichhörnchen holt Nüsse
Buntfarbene Blattschneiderbiene (Megachile versicolor) “Diese Biene benutzt als letzten Verschluß Rindenbrocken und Harz und Erdbrocken, aber nicht sehr gleichmäßig.”, sagt ein Experte, Diplom Biologe. Danke
Hier sind es aber sehr gleichmäßige mineralische Verschlüsse:
Blattstücke, Erde und wieder Blattstücke. Der endgültige Nestverschluß ist mineralischer Natur.
Hier ein Blattpaket mit endgüldigem mineralischem Nestverschluß.
Es sind jeweils eindeutig Blattschneider- bienen
Die Literatur gibt mir keine Antworten - Wer weiß mehr ? Kommt Zeit, kommt Rat ? Mail-Adresse unter Impressum. Danke vorab. Wenn ich keine genaue Ansprache bekomme, geht die Welt auch nicht unter.
harmlose Wespen
Gegenspieler
© Förderverein „Kultur- und Heimatpflege Neuhof e.V.“, Wilfried E. Hofmann